Das LawCamp 2016 wurde unterstützt von:

Medienpartner




Speaker 2012


 

Sebastian Ackermann

RWE Deutschland AG
Sebastian Ackermann; Jahrgang 1966 ist Leiter Kommunikation und Regionales Marketing der RWE Deutschland AG. Er studierte Publizistik sowie PR. Vor seinem Eintritt in den RWE-Konzern im Jahre 2001 übte er leitende Funktionen bei verschiedenen Presse- und elektronischen Medienunternehmen aus. Er ist Autor verschiedener Fachbeiträge zum Thema Kommunikation und Marketing sowie Mitglied des BDEW-Lenkungskreises Kommunikation.


 

Dr. Christian Arlt

Fujitsu Technology Solutions

Dr. Christian Arlt ist seit 2008 als Business Lawyer bei Fujitsu Technology Solutions (ehemals Fujitsu Siemens Computers) in der Zentralabteilung Legal & Commercial in München tätig. Neben der Gestaltung und Verhandlung von branchenüblichen Verträgen aller Art, fungiert er u.a. als rechtliches „Center of Competence“ für die Fujitsu-CEMEA&I-Region betreffend das Fujitsu-Cloud-Geschäft, den Einsatz von Open Source Software, das Channel Business und den Datenschutz. Herr Dr. Arlt studierte Jura in Erlangen, Hannover, Saragossa sowie Göttingen und promovierte bei Prof. Dr. Gerald Spindler an der Georg-August-Universität in Göttingen zum Thema „Digital Rights Management Systeme – Der Einsatz technischer Maßnahmen zum Schutz digitaler Inhalte“.


 

Wolfgang M. Bartsch, Dipl. Inform. (univ.)

IABG Industrieanlagen Betriebsgesellschaft GmbH

Wolfgang Bartsch ist langjähriger Berater von öffentlichen Auftraggebern und Bietern bei Vergabeverfahren im IT- und Kommunikationsbereich, insbesondere bei Ausschreibungen von komplexen und technisch anspruchsvollen IT-Lösungen.
Nach seinem Informatikstudium an der Technischen Universität München arbeitete er zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl des Leibnizpreisträgers Prof. Dr. Broy im Bereich der objektorientierten Software-Entwicklung. Ab 1995 implementierte Herr Bartsch für CompuServe und später AOL die ersten deutschen Internet- und Webangebote und verantwortete den IT-Infrastrukturbetrieb von CompuServe Deutschland. Nach einigen Jahren als Berater von Start-ups wechselte er zur IABG.
Herr Bartsch errang 2009 den dritten Platz der Deutschen ITSM Championship und wurde 2010 zum besten ITIL Service Manager gekürt.

Weitere Informationen zu Herrn Bartsch im Netz:

Website: www.iabg.de

XING: https://www.xing.com/profile/Wolfgang_Bartsch

DVNW:
www.dvnw.de


 

Michael Bültmann, M.B.L – HSG

Geschäftsführer Nokia Deutschland GmbH

Michael Bültmann ist seit 2008 Mitglied und Sprecher der Geschäftsführung der Nokia Deutschland GmbH. Sein beruflicher Werdegang führte ihn nach seinem Studium in Würzburg, Heidelberg und St. Gallen über eine fünfjährige Tätigkeit als Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter im Bereich des Internationalen Wirtschaftsrechts im Jahre 2001 zu Nokia.
Michael Bültmann ist in seiner Position als Geschäftsführer für die juristischen Belange und den Bereich der „governmental und public affairs“ verantwortlich. Neben den für das Internet und die Telekommunikation entstehenden Regulierungsfragen sind auch die Themenfelder Bildung, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Engagement ein wichtiger Teil seines beruflichen Spektrums. So steht Michael Bültmann in engem Kontakt mit Ministerien und gesellschaftlichen Institutionen für Bildung und Förderung.
Zuvor war Michael Bültmann in verschiedenen Positionen für Nokia im In- und Ausland tätig, unter anderem im Controlling und als Senior Legal Counsel, verantwortlich für Deutschland und einige Länder in Osteuropa.


 

Lars Dietze

eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.

Lars Dietze ist seit 2007 Referent für Telekommunikationsrecht beim eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit gehören Fragen des Datenschutzes, der Telekommunikationsüberwachung, der Vorratsdatenspeicherung, der TK-Regulierung und der Netzneutralität. Er studierte Rechtswissenschaft an der Universität Münster und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (öffentlich-rechtliche Abteilung). Seit 2009 ist Lars Dietze Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht an der Universität Münster.


 

Rechtsanwalt Daniel Dingeldey

united-domains AG

Daniel Dingeldey ist seit 1993 Rechtsanwalt. Seit 2000 ist er Angestellter der united-domains AG, Starnberg. Er betreut deren Projekte domain-recht.de, eine Brancheninformationsseite, und ist Chefredakteur des wöchentlich erscheinenden Domain-Newsletters. Er ist Mitherausgeber und Mitautor des »Handbuch Domain-Namen« und veröffentlicht in verschiedenen juristischen und nichtjuristischen Magazinen zum Thema Domainrecht.

Weitere Informationen zu Herrn Dingeldey im Netz:

Website:

Twitter: http://twitter.com/domainrechtde

 


 

Christof Höfner

Nokia Siemens Networks

Christof Höfner ist seit August 2011 Country Counsel bei NSN. Zuvor war er seit 2008 für die Geschäftsbeziehung mit einem der weltweit wichtigsten Kunden von Nokia Siemens Networks GmbH&Co.KG juristisch verantwortlich. Von 1999 bis 2008 war Herr Höfner bei IBM Negotiator, Senior Contract Manager und C&N Europe Operations Manager für die Bereiche Contracts & Negotiations und Legal. Er begann seine inhouse Laufbahn 1994 bei Linde AG. Als Rechtsanwalt arbeitete er im Bereich internationales Privatrecht und Wirtschaftsrecht in einer auf Vertretung italienischer Mandanten spezialisierten Kanzlei. Herr Höfner studierte Rechtswissenschaften an der Universität Passau.

Christof Höfner ist u.a. Mitglied des BITKOM e.V. Arbeitskreises ITK Vertrags- und Rechtsgestaltung und arbeitete am Cloud Computing Leitfaden des BITKOM mit.

Weitere Informationen zu Herrn Höfner im Netz:

XING: http://www.xing.com/profile/Christof_Hoefner


 

Dr. Michaela Kremer LL.M. (NYU)

IBM Deutschland

Dr. Michaela Kremer LL.M. (NYU) ist Counsel bei der IBM Deutschland und betreut seit 2010 alsTeamleiterin rechtlich den Softwarevertrieb; zuvor war sie seit 2001 bei der IBM Deutschland in verschiedenen Rechtsgebieten und Geschäftsbereichen tätig, wobei neben allgemeinem IT und Vertragsrecht Outsourcing, Projektgeschäft und Litigation Schwerpunkte bildeten; zwischen 1999 und 2001 war Frau Dr. Kremer Anwältin in Berlin. Dort beriet sie vor allem Investoren bei großen Immobilientransaktionen. Frau Dr. Kremer studierte in München, Lausanne und New York und war über mehrere Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.


 

Henning Krieg, LL.M. (London)

Lumesse GmbH

Henning Krieg ist Legal Counsel und Datenschutzbeauftragter der Lumesse GmbH. Lumesse unterstützt mehr als 1.700 Kunden in über 30 Ländern mit Software-Lösungen für das Talent Management und das Online-Recruiting. Zuvor war Krieg für die internationalen Sozietäten Bird & Bird und Osborne Clarke sowie für eBay Deutschland tätig. Studium in Bonn und Berlin, Postgraduiertenstudium (LLM) in London. Unter www.kriegs-recht.de betreibt Krieg ein eigenes Blog. Zudem veröffentlicht er regelmäßig in Fachpublikationen und referiert auf verschiedensten Veranstaltungen (vom BarCamp bis zur Fachtagung).

Weitere Informationen zu Herrn Krieg im Netz:

XING: www.xing.com/profile/Henning_Krieg

Twitter: www.twitter.com/kriegs_recht

Blog: www.kriegs-recht.de


 

Dr. Thomas Lapp

Rechtsanwalt und Mediator IT-Kanzlei dr-lapp.de GbR

Dr. Thomas Lapp ist Rechtsanwalt und Mediator in der IT-Kanzlei dr-lapp.de GbR in Frankfurt am Main. Er wurde 1991 in Mannheim als Rechtsanwalt zugelassen und ist seit 2001 in Frankfurt tätig. Dr. Lapp berät ausschließlich Unternehmen in den Rechtsfragen des IT-Rechts, insbesondere bei der Gestaltung von Softwareverträgen, Outsourcingverträgen, Projektverträgen, Vertriebsverträgen, Pflegeverträgen, Wartungsverträgen, allgemeinen Geschäftsbedingungen und Internetseiten einschließlich Webshops. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählen daneben auch das Recht der IT-Sicherheit, des Datenschutzes, der elektronische Rechtsverkehr, IT-Compliance, die Lokalisierung ausländischer IT-Verträge und Konfliktmanagement und Mediation insbesondere bei IT-Projekten.
Dr. Lapp ist Vorsitzender des Ausschusses Informationsrecht der Bundesrechtsanwaltskammer, Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses IT-Recht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Vorsitzender der nationalen Initiative für Information-und Internetsicherheit (NIFIS) e.V., Vorstandsmitglied des deutschen EDV-Gerichtstages e.V., Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (davit) im DAV, Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Mediation im DAV, Vorstandsmitglied des Deutschen Forum für Mediation DFfM e.V.

Dr. Lapp ist Referent beim Fachanwaltslehrgang Informationstechnologierecht der deutschen Anwaltakademie DAA, Mitglied der Redaktion des IT-Rechtsberaters, Autor des juris Praxiskommentar BGB (§§ 305-311,651), des Handbuchs der IT-Verträge (Hrsg.: Redeker), Lehrbeauftragter der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Lehrbeauftragter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie VWA in Mainz, Mitautor des Mandatshandbuch IT-Recht, beim Beck-Blog zum Thema Mediation.

Weitere Informationen zu Herrn Dr. Lapp im Netz:

XING:
http://www.xing.com/profile/Thomas_Lapp

Blog:
http://blog.beck.de/category/mediation

Twitter:
http://twitter.com/ThomasLapp
Google+:
http://plus.google.com

Facebook:
http://de-de.facebook.com


 

Rechtsanwalt Dr. Christian Laux, LL.M.

LAUX LAWYERS, Zurich

Christian is attorney-at-law and founder of LAUX LAWYERS, a law firm providing legal services based on modular and ad-hoc partnerships. Modular service delivery for legal professionals means aggregating legal expertise on an as-needed basis, while being able to serve any size of clients with tailor made services, and a matching pricing scheme. Modular service delivery relies heavily on modern technology, such as collaboration platforms, and a close project management approach. Learn More at http://bit.ly/zzdTAA

In his daily practice Christian focuses on IT law matters, and he has extensive experience with technology-related and e-commerce issues. Christian combines his experience both as inside counsel as well as his practice as outside counsel since many years with a passion for technology. Christian advises clients on all aspects of IT law: contract formation, outsourcing projects and cloud computing, electronic archiving, legal screening of business processes, open source compliance matters.

Most recently, data are all around, and have a strong impact on Christian’s daily practice: Christian helps clients setting up data distribution concepts, advises on how best to protect data through a cocktail of contractual means and criminal sanctions, advises public bodies and private entities on how to handle data, including security issues, and serves as data protection officer for companies. With http://opendata.ch, Christian supports lawful endeavours to open up data for the benefit of innovation and more.

Christian completed his legal studies in Zurich, Paris and Stanford University (CA) and earned a PhD at the University of Zurich. Christian gives regular presentations on current topics of his work, and occasionally publishes comments to case law. Christian is fluent in German, English and French, and speaks Russian.

Weitere Informationen zu Herrn Dr. Laux im Netz:

Website: www.lauxlawyers.ch

XING: http://www.xing.com/profile/Christian_Laux2

Linkedin: http://www.linkedin.com/in/christianlaux

Twitter:
http://twitter.com/lauxandlaw


 

Ninja Marnau

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz

Ninja Marnau ist seit 2010 als Juristin für das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein tätig. Ihr Tätigkeitsfeld ist die juristische Forschung im Bereich neuester Informationstechnologie. Sie arbeitet unter anderem für das europäische Forschungsprojekt Trustworthy Clouds (TClouds) und ist Invited Expert der Tracking Protection Working Group des World Wide Web Consortium.

Weitere Informationen zu Frau Marnau im Netz:

Webseite:
www.datenschutzzentrum.de


 

Rechtsanwältin Monika Menz

Beiten Burkhardt RechtsanwaltsGmbH

Monika Menz ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Informationstechnologierecht am Berliner Standort von Beiten Burkhardt. Sie studierte Rechtswissenschaften in Münster und Paris und war als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Prof. Dr. Castendyk an der Universität Potsdam am Lehrstuhl für öffentliches und privates Medienrecht tätig. Frau Menz ist seit 2008 Lehrbeauftragte für IT-Recht am Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam und veröffentlicht regelmäßig zu datenschutzrechtlichen und it-rechtlichen Themen.

Weitere Informationen zu Frau Menz im Netz:

Website:

XING: https://www.xing.com/profile/Monika_Menz2?sc_o=mxb_p

 


 

Bettina Robrecht

Rechtsanwältin bei SCHUFA Holding AG

Bettina Robrecht ist seit November 2010 Leiterin der Internen Revision und Datenschutzbeauftragte der SCHUFA Holding AG. Zuvor war sie mehr als acht Jahre in der Rechtsabteilung der SCHUFA verantwortlich für die Beratung der Fachbereiche unter anderem in datenschutzrechtlichen Fragen. Ihre berufliche Laufbahn begann sie 1998 bei einer amerikanischen Auskunftei. Sie studierte Jura in Passau und Frankfurt und arbeitet in verschiedenen Arbeitskreisen mit.


 

Prof. Dr. Jan Dirk Roggenkamp

Polizeiakademie Niedersachsen

Dr. Jan Dirk Roggenkamp ist Lehrbeauftragter bei der Polizeiakademie Niedersachsen und beschäftigt sich mit Themen im Bereich des IT-Rechts (insb. Datenschutz, Cybercrime, IT-gestützte Kriminalitätsbekämpfung, Bekämpfung IT-gestützter Kriminalität). Davor war er Referent im Bundesministerium der Justiz in der Projektgruppe „Elektronische Akte in Strafsachen“ und Rechtsanwalt bei Bird & Bird LLP in der Praxisgruppe IT am Standort Frankfurt/Main. Von 2005 bis 2008 hat er am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Internetrecht von Prof. Dr. Dirk Heckmann (Universität Passau) als Wissenschaftlicher Mitarbeiter gearbeitet und promoviert.

Weitere Informationen zu Herrn Prof. Dr. Roggenkamp im Netz:

Xing:
https://www.xing.com/profile/JanDirk_Roggenkamp

Twitter:
twitter.com/rajdr


 

Rechtsanwalt Markus Schröder, LL.M.

Kinast & Partner Rechtsanwälte

Markus Schröder ist Rechtsanwalt und Externer Datenschutzbeauftragter bei Kinast und Partner Rechtsanwälte, Externe Datenschutzbeauftragte in Köln. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und ist Absolvent des LL.M.-Studiengangs „Informationsrecht“ der Düsseldorf Law School. Er promoviert momentan an der Wirtschaftsuniversität Wien zu einem wettbewerbsrechtlichen Problem des E-Commerce und veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Fachzeitschriften. Zuletzt im Bereich des Datenschutzrechts u.a.: Datenschutzrechtliche Fragen beim Einsatz von Flash-Cookies, ZD 2011, 59; Franchising als Auftragsdatenverarbeitung?, ZD 2012, 106. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI).

Weitere Informationen zu Herrn Schröder im Netz:

Website: www.kinast-partner.de

XING:
https://www.xing.com/profile/Markus_Schroeder55


 

Dr. Thomas Söbbing, LL.M.

Deutsche Leasing Information Technology

ist der Bevollmächtigte Recht und Mitglied im Management Team der Deutsche Leasing Information Technology. Er war zuvor in leitenden und beratenden Aufgaben bei IBM, KPMG und Siemens tätig und hat mit ca. 250 Unternehmen (inkl. 3/4 aller Dax Konzerne) Verträge verhandelt, sowie den größten Vertrag der Siemens AG (7,2 Mrd. EUR) längere Zeit rechtlich betreut.
Dr. Söbbing hat Jura in Münster studiert/Referendariat am LG Münster und zusätzliche jur. Abschlüsse an den Universitäten in Washington und Shanghai erworben, sowie a. d. Uni. St. Gallen Seminare zur Wirtschaftsinformatik besucht. Er ist ehemaliger Mitarbeiter von Prof. Hoeren und war Lehrbeauftragter in dem nur mit jur. Prädikatsexamen zugänglichen Masterstudiengang für Business and Economic Law an der Martin-Luther Universität.
Dr. Söbbing ist Vice President der European Outsourcing Association e.V., sowie Berater des Handelsblatts und hat 6 Bücher und über 100 Publikationen veröffentlicht (u.a. das Handbuch IT Outsourcing).


 

Nicholas Storm

SAP Deutschland AG & Co. KG

Nicholas Storm ist seit 2007 Mitglied der Rechtsabteilung der SAP Deutschland AG & Co. KG. Er berät und unterstützt als Senior Legal Counsel das deutsche Vertriebs- und Consultinggeschäft der SAP Deutschland AG & Co. KG. Er studierte Jura in Freiburg i. Br. und war von 2003 bis 2007 angestellter Rechtsanwalt in der Kanzlei Orth Kluth Rechtsanwälte, Düsseldorf.

Weitere Informationen zu Herrn Storm im Netz:

XING:
https://www.xing.com/profile/Nicholas_Storm


 

Prof. Dr. Marc Strittmatter

Professor für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Informationstechnologierecht an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz. Zuvor war Marc Strittmatter Syndikus-Anwalt der IBM Deutschland in verschiedenen Funktionen (Outsourcing Transaktionen, Kartellrecht, Leiter Recht Global Technology Services, Leiter der Gesamtrechtsabteilung). Er ist seit 1997 zugelassener Anwalt und war zunächst 5 Jahre in der Kanzlei Bartsch und Partner in Karlsruhe tätig, im Jahr 2002 wechselte zu IBM, zum 01.09.2012 an die HTWG Konstanz.


 

Staatssekretär Horst Westerfeld, CIO

Hessisches Ministerium der Finanzen

Horst Westerfeld wurde im Juni 2008 zum Staatssekretär in das Hessische Ministerium für Finanzen berufen. Er ist CIO und Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie des Landes Hessen. Sein Weg dorthin begann mit einem Maschinenbau- sowie Mathematik- und Physik-Studium.

In der Zeit bis 1986 war er u.a. bei Daimler, Control Data und Computervision beschäftigt. Danach war er bei Siemens für Marketing, Vertrieb und Consulting verantwortlich.

Ehrenamtlich tätig ist Horst Westerfeld u.a. beim VDE, ISPRAT und House of IT. Desweiteren ist er seit 10 Jahren Lehrbeauftragter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Informationen zu Herrn Westerfeld im Netz:

Website:

 



 

Rechtsanwalt Ralf Zosel

e.Consult AG

Ralf Zosel ist Rechtsanwalt und Prokurist bei der e.Consult AG ( http://e-consult.de) in Saarbrücken, die Lösungen für Anwälte zur Kommunikation mit Mandanten und Versicherungen anbietet. Jurastudium in Bonn, Rechtsreferendariat beim OLG Saarbrücken. 2001-2008 angestellt bei der juris GmbH, zunächst im Online Marketing, dann in der Online Redaktion im Bereich eLearning. 2008 – 2010 Aufbau des beck-blog und der beck-community als Community Manager beim Verlag C.H.Beck oHG.

2001 Eintritt in die Redaktion des Juristischen Internetprojekt Saarbrücken, 2002 Gründung des JuraWiki, 2003 Mitbegründer des Weblogs LAWgical, seit 2003 Initiative “Freie juristische Internetprojekte” beim EDV-Gerichtstag. 2009 Start des Weblogs http://ralfzosel.de zum Thema Mandantengewinnung per Internet.

Veröffentlichungen und Vorträge zu Rechtsinformatik-Themen mit dem Schwerpunkt Social Media für Juristen im allgemeinen und zur Mandantenakquise im speziellen.

Weitere Informationen zu Herrn Zosel im Netz:

Blog:
http://ralfzosel.de

XING:
https://www.xing.com/profile/Ralf_Zosel

Twitter:
http://twitter.com/RalfZosel